28. März 2021

0 Kommentar

Es brauchte 50 Jahre, um dann über Nacht zu heilen

Wenn du diese Geschichte lieber hören möchtest – bitte schön 🙂

Im Dezember 2020 zog mich The Work nach Byron Katie endgültig in den Bann.
Seitdem untersuche ich mit dieser Methode systematisch und voller Begeisterung meine Gedankenwelt.

Vier genauso einfache, wie geniale Fragen und eine Umkehrung, mit denen ich meine stressvollen Gedanken untersuchen kann und die lebensverändernd sein können.

So wie ich es gleich zu Beginn erleben durfte.

Am Anfang untersuchte ich hauptsächlich meine Gedanken in stressigen Situationen mit anderen Personen.
Das Thema „mein Körper“ hatte ich zu diesem Zeitpunkt noch kein einziges Mal „geworkt“

Wie komplex nicht nur unser Körper an sich ist, sondern wie stark er auch mit unserem Geist und unserer Seele verbunden ist – und dass alles letztendlich eins ist, bekam ich schon nach einigen Wochen deutlich zu spüren.

Mit The Work begann sich alles zu verändern

Denn ich bemerkte plötzlich zu meiner grenzenlosen Verwunderung eine Veränderung an meinem Körper, von der ich immer geträumt, die Hoffnung darauf aber inzwischen längst verloren hatte:

Seit ich mich erinnern kann, habe ich zeitlebens an meinen Fingernägeln gekaut.

Was habe ich nicht schon von Kindesbeinen an alles dagegen unternommen:
Vom Senf und anderen chemischen ekelschmeckenden Stoffen drauf streichen, über künstliche Gel-Nägel bis hin zum Besuch einer Psychotherapeutin!

Sie meinte zum Beispiel, das hätte wohl etwas mit einem nach innen gerichteten Zerstörungstrieb zu tun.

Geholfen hat jedenfalls alles nichts.

Egal, was auch immer ich unternahm, ich hatte keinerlei Einfluss darauf und alle Versuche waren vergebens!

Ich kann mich nur an 2 Momente in meinem Leben erinnern, als das Knabbern wie von Zauberhand für kurze Zeit spontan verschwunden war:

Beim ersten Mal passierte es vor etlichen Jahren, als ich in die „Liebe meines Lebens“ kennenlernte und wir unsere ersten romantischen Wochen verbrachten.

Das andere Mal hörte das Fingernägel kauen für ein paar Tage auf, als ich nach über 5 Jahren Kommunikationsstille mit meiner Tochter, mit der ich mich heftig zerstritten hatte, wieder Kontakt aufnahm.

Irgendetwas muss in diesen Momenten in meinem Inneren wohl zur Heilung gekommen sein.

Zumindest eine Zeit lang.

Kann unser Geist den Körper heilen?

Im Januar 2021, nach nur ein paar Wochen worken, bemerkte ich eines Morgens total erstaunt, dass ich schöne lange Fingernägel besaß!

Und es war mir vorher nicht mal aufgefallen, dass ich nicht mehr ständig darauf herum kaute.

Das begeistert mich so an der Work – ich finde darin Zugang zu meiner inneren Weisheit, meiner Intuition.
Es werden komplexe Prozesse angestoßen, auch wenn nach außen hin erst einmal nichts sichtbar wird.

Manchmal brauche ich mehrere Anläufe für einen stressvollen Gedanken und ein anderes Mal platzen durch die Untersuchung eines einzigen Satzes gleichzeitig mehrere hinderliche Überzeugungen wie Seifenblasen.

Genauso war es wohl bei mir.

Ich untersuchte meditativ Gedanken über mich und andere und dabei hat sich mein Körper von ganz alleine geheilt.

Bis heute habe ich die schönsten Fingernägel, die ich mir vorstellen kann.

Was ist die Voraussetzung für eine Heilung?

Ein befreundeter Coach meinte zu mir, dass ich immer dann, wenn ich für eine Zeit lang geheilt war, eine übergroße Nähe spürte, nach der ich mich schon mein ganzes Leben lang sehne.

Und so war es auch seinerzeit zu einer angebeteten Frau und dann zu meiner geliebten Tochter.

Jetzt komme ich MIR nahe.

Und meine Gesundung ist dieses Mal dauerhaft.

Ist dieser Gedanke wahr?
Ja!

The Work ist inzwischen zu meiner Lebenshaltung geworden und hat einen festen Platz in meinem Alltag gefunden. Ich bin gespannt und freue mich darauf, was noch alles in mir heilen möchte.

The Work works!

Maik Richter


Tags

Byron Katie, Fingernägel, spontane Heilung, The Work


Das könnte ebenfalls interessant sein:

Ich habe jetzt Handlungsvollmacht

Lärm – Folter oder nur ein gedankliches Konstrukt?

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Kommen schon genug Wunschkunden zu Dir?

Finde Deine clevere Positionierung